Archiv der Kategorie: Stammtisch

Stammtisch vom 6.5.2022

Tenderlokomotiven

Am Freitag, den 6.5.2022, treffen wir uns in den Brauhaus-Stubn Solln wieder zum MUCIS.

Das Mai-Thema: „Tenderlokomotiven“

Die Tenderlokomotive, eine Bauart der Dampflokomotive bei der die Wasser- und Brennstoffvorräte in Behältern auf der Lokomotive selbst mitgeführt werden, hat Vor- und Nachteile:

Positiv: Gute Sicht auch bei Rückwärtsfahrt. In beide Richtungen etwa gleich gute Laufeigenschaften, daher ist die zugelassene Geschwindigkeit oft sogar gleich wie vorwärts und die Loks mussten an den Endpunkten der Strecke nicht gedreht werden.

Ungünstig: Durch das Aufbrauchen der mitgeführten Vorräte nimmt die Reibungslast und damit auch die Zugkraft ab. Beschränkte Vorräte lassen meist nur den Einsatz auf relativ kurzen Strecken zu.

Die Tenderloks gibt es in allen Varianten: Verschub-, Stromlinien-, Nebenbahn-, Zahnrad-, Personen- und Güterzug-Lokomotiven. Von der Länderbahnzeit bis zu den Neubau-Loks hatten sie immer ihren Platz.

BR 64, BR 65, BR 66, BR 70, BR 73, BR 74, BR 75, BR 77., BR 78, BR 80, BR 81, BR 82, BR 85, BR 86, BR 89, BR 91, BR 93, BR 94, BR 95, BR 96, BR 98 und viele Unterarten, sowie z.B. die ELNA-Typen.

Dazu noch die vielen Loks aus den Nachbarländern wie ÖBB 378 oder DT1, SBB Ee 3/3 oder Eb 3/5, SNCF 242 TA, CSD 477, DSB Q, u.v.a.

Emma, Thomas, KLVM und die Märklin-Alpha-Loks gehören natürlich auch dazu.


Stammtisch vom 8.4.2022

Kleine Retrospektive

Am Freitag, den 8.4.2022, treffen wir uns wieder in den Brauhaus Stubn Solln zum ersten MUCIS in diesem Jahr – Zeid is‘ worn!

Zum Start dachte ich wieder an eine „Kleine Retrospektive“ als Thema.

Weihnachten, Spielwarenmesse, Neuheiten-Vorstellung, Sondermodelle, was kam nicht alles auf den Tisch in den vergangenen Monaten.

Wenn auch bei Euch ein schönes neues Modell angekommen ist – bringt es einfach mit zu unserem Treffen!

Stammtisch vom 29.10.2021

Long Train Event – Die Nacht der langen Züge

Am Freitag, den 29.10.2021, treffen wir uns wieder im Saal der Brauhaus-Stubn Solln zum MUCIS.

Diesmal geht es um die drei magischen Buchstaben: LTE alias „Long-Train-Event“ oder „die Nacht der langen Züge“.

Wir wollen versuchen eine möglichst lange Fahrstrecke auf die Tische zu bringen und dazu ist natürlich das mitbringen weiterer C-Gleise ausdrücklich erwünscht! Denkt auch daran sie zu markieren sonst geht beim Abbau die Sucherei los. (Die normalen Stammtisch-Gleise sind nicht markiert und meine haben einen dicken blauen Edding-Balken auf der Unterseite)

Für lange Züge, vielleicht sogar mit Vorspann-Lok oder Doppeltraktion, eigenen sich besonders Ganzzüge z. B. mit Kessel-, Schotter-, Container-, Silo- oder Erz-Wagen. Auch gekuppelte Triebzüge machen sich gut.

Schön wäre auch, wenn wir bei der Gelegenheit einen (oder mehrere) Reinigungswagen nur mit Filz (z. B. System Jörger) auf die Strecke schicken können.

Beachtet bitte die aktuellen 3G-Regeln im Lokal und denkt auch an den Nachweis.

Stammtisch vom 1.10.2021

Doppelstock-Wagen und -Triebwagen

Am Freitag, den 1. Oktober, treffen wir uns wieder in den Brauhaus-Stubn Solln zum MUCIS.

Thema diesmal: „Doppelstock-Wagen und -Triebzüge“

Die Idee, in Doppelstockwagen bei gleicher Länge mehr Reisende aufnehmen, was insbesondere auf kurzen Bahnsteigen die Kapazität erhöht, ist uralt.
Schon 1868 wurden die ersten Wagen an die Altona-Kieler Eisenbahn geliefert und viele andere Bahnen, auch im Ausland, folgten.
Ab 1936 liefen hinter Stromlinienloks die ersten „modernen“ (bereits wendezugfähigen) Dosto-Doppeleinheiten bei der Lübeck-Büchener Eisenbahn.
Anfang der 1950er Jahre entwickelte die Bundesbahn neue Doppelstock-Einzelwagen auch mit Gepäck- und Speise-Abteil, es blieben aber Prototypen. Zur gleiche Zeit kamen in der DDR die erste Doppelstock-Gliederzüge in 4- und 5-teiligen Einheiten auf die Schienen.
Mitte der 90er-Jahre kamen bei der DB AG neue moderne Dostos in Minttürkis auf die Gleise – die Wagen werden nach wie vor im Nahverkahr als Wendezüge (mit Steuerwagen) eingesetzt.
Seit 2015 ist wieder eine neue Generation Wagen als IC 2 im Fernverkehr unterwegs. Im Laufe der Jahre gab es in Ost und West diverse Bauart-Unterschiede (z.B. Tief- u. Hocheinstieg), Redesigns und Kopfformen.

Hier nur einige Beispiele:

Deutschland
Doppelstockwagen LBE-Doppeleinheiten / Alex / Metronom / NME (Škoda-Züge) DB AG
Doppelstockwagen-Gliederzüge und Einzelwagen DR
Doppelstock-Triebzug Siemens Desiro HC für DB Regio / RRE, Twindexx Vario für DB, Stadler KISS z.B. für ODEG

Niederlande
Doppelstockwagen DDM NS
Doppelstock-Triebzug VIRM-III bis VI

Schweiz
Doppelstockwagen DPZ S-Bahn Zürich / IC2000 / CityNightLine
Doppelstock-Triebzug RABe 514 / 502, Bombardier Twindexx SBB, „Mutz“ KISS BLS

Österreich
Doppelstockwagen Wiesel ÖBB / CAT / GKE / Tauernschleuse
Doppelstock-Triebzug KISS Westbahn

Polen
Doppelstockwagen PKP

Italien
Doppelstockwagen VB 2N FS
Doppelstock-Triebzug ALe 426 /506 FS, „Rock“ ETR 521 Trenitalia

Dänemark
Doppelstockwagen DSB

Belgien
Doppelstockwagen M6/M7 SNCB

Frankreich
Doppelstock-Triebzug Alstom TGV Duplex / V150 SNCF, Alstom Coradia Duplex TER,

Luxemburg
Doppelstockwagen CFL
Doppelstock-Triebzug KISS CLF

Tschechien
Doppelstockwagen CD
Doppelstock-Triebzug CityElefant CD

Ungarn
Doppelstock-Triebzug KISS BR 815 MÁV-Start

Wenn Ihr keine Dosto-Fahrzeuge habt, bringt einfach eine passende Wendezug-Lok mit (BR 111, 143, 182, 193, 218, 245, …)


Stammtisch vom 3.9.2021

Märklin Guß- und Blechzüge der letzten 75 Jahre

Am Freitag, den 3.9.2021, treffen wir uns in den Brauhaus-Stubn Solln zum September-MUCIS.

Thema: „Märklin Guß- und Blechzüge der letzten 75 Jahre“ (analog und digtal)

Es ist die Eisenbahn mit der schon die Papas und Opas gespielt haben. Schwere, robuste Lokomotiven, rasselnde Motoren, klackernde Räder, flackernde Glühbirnen, brummende Trafos, usw. Ihr wißt ja: „Wer niemals auf dem Blechgleis fuhr, der ahnt nichts vom Vergnügen pur, …“

Echte Nostalgie eben. Egal ob Sammlerstück im Originalzustand oder selbstlackierte Fantasie-Fahrzeuge. Laßt mal sehen welche Schätzchen die letzten Jahre in der Vitrine geschlummert haben.

Geplant ist ein Oval analog und ein Oval digital zu betreiben. So können die Original-Fahrzeuge und die Replikas (oder umgerüstete Fahrzeuge) betrieben werden.

Aktuell gilt für München die 3G-Regel: Teilnahme nur Geimpft, Genesen oder Getestet!
Eine Anmeldung ist weiterhin erforderlich!