Hervorgehobener Beitrag

Die nächsten Stammtisch-Termine

Datum Thema Ort
27.9.2019 Besondere Dieselloks Wirtshaus Lorber
25.10.2019 Kräne auf und an den Gleisen Wirtshaus Lorber
22.11.2019   Wirtshaus Lorber

Wirtshaus Lorber
Gautinger Str. 12
D-82061 Neuried
http://www.wirtshaus-lorber.de

Stammtisch vom 2.8.2019

Tender voraus

Am Freitag, den 2.8.2019, treffen wir uns wieder zum MUCIS im Gasthof Lorber in Neuried.

Das Thema: „Tender voraus“.

Während Tender-Dampflokomotiven in der Regel in beide Richtungen gleich schnell fahren durften, war bei Schlepptender-Loks das Thema „Tender voraus“, deutlich komplizierter.
Das Rückwärtsfahren war aus vielfältigen Gründen nur mit reduzierter Geschwindigkeit (meist 50 km/h – selten 80 km/h) möglich. Bei einigen Baureihen nur ohne Zug oder garnicht (Kondenztender).
An geschobenen Wendezügen z. B. durfte die Lok Tender voraus schneller fahren als solo, denn hier gilt der Steuerwagen als führendes Fahrzeug.
Viele Stichstrecken hatten am Endbahnhof keine Möglichkeit die Lok zu drehen, die Lok wurde also umgesetzt und fuhr Rauchkammer zum Zug wieder retour.
Steilstrecken durften nur von dafür zugelassenen Loks befahren werden. Um immer genügend Wasser auf Seite der Feuerbüchse zu haben, ist es meist vorgeschrieben immer Kessel zum Berg zu fahren.
Der geschobene Tender stellte natürlich auch eine Sichtbehinderung dar (Lokführer auf der falschen Seite). Hinzu kommt, die Mehrzahl der Dampflokomotiven hatte kein geschlossenes Führerhaus.
Auch das Laufverhalten (das ja für Vorwärtsfahrt optimiert war) konnte ausschlaggebend sein. Viele Baureihen waren nicht in der Lage, rückwärtsfahrend Sand vor die Radsätze zu streuen, was das Anfahren vor schweren Zügen so gut wie unmöglich machte.

Vorbild: Besonders unbeliebt sind Fahrten mit dem Tender voraus bei den Fuzzis (Fotografen) an der Strecke …

Modell: Lange Zeit gab es am Tender der keine Beleuchtung (Märklin z.B. hat die Lampen mit silberner Farbe ausgemalt).
Eine ganze Anzahl Schlepptender-Loks haben Vorne keine Kupplung (manche nicht einmal eine Kupplungsaufnahme). Bitte prüft das bevor Ihr ein Modell mitnehmt!

Stammtisch vom 5.7.2019

Der Übergabezug

Am Freitag, den 5.7.2019, treffen wir uns wieder zum MUCIS im Gasthof Lorber in Neuried.

Unser leichtes Sommerthema: „Der Übergabezug“.

Die „Übergabe“ (Üg), heute manchmal als „Cargobedienung“ (CB) bezeichnet, ist ein (meist kurzer) Güterzug der einige (manchmal auch nur einen) Wagen z. B. in ein Ladegleis bringt, einen oder mehrere Gleisanschlüsse verschiedener Firmen bedient oder den Übergabebahnhof eines Industriebetriebes mit eigener Werksbahn versorgt. Wichtig – die Übergabe geht über eine reine Rangierfahrt hinaus und ist daher (meist) mit Streckenlokomotiven unterwegs. (Rangierfahrt < Übergabe < Nahgüterzug < Ferngüterzug)

Ich könnte mir vorstellen BR 212 (V 100) mit Bananenwagen zum Großmarkt BR 260 (V 60) mit Bierwagen ins Brauereigelände BR 261 (Gravita) mit Wagen zur Stammholzverladung BR 280 (V 80) mit leeren Viehwagons vom Schlachthof BR 290 (V 90) mit einigen Gaskesselwagen BR 798 (Schienenbus) mit einem Milchwagen BR 050 mit Trafowagen zum Umspannwerk BR 086 mit Rungenwagen vom Sägewerk BR 094 mit Stückgutwagen ins Hafengelände BR 169 mit Kohlewagen zum Brennstoffhändler BR 151 mit Torpedopfannenwagen Richtung Stahlwerk BR 191 mit beladenen Autotransportwagen aus dem Volkswagenwerk.


Stammtisch vom 7.6.2019

Der Schnellzug

Am Freitag, den 7.6.2019, ist unser Juni-Stammtisch MUCIS.

Wir treffen uns wieder beim Gasthof Lorber in Neuried, bei schönem Wetter natürlich zuerst im Biergarten!

Das Thema diesmal ist „Der Schnellzug“. Ich hoffe Ihr könnt Euch noch kurzfristig auf dieses, zum Glück nicht sehr spezielle, Thema einstellen … 😉

Die Zuggattung „Schnellzug“ bezeichnet Züge die nur an wichtigen Unterwegsbahnhöfen hält. Schon 1851 gab es die ersten einen Zug von Köln nach Berlin der als Schnellzug bezeichnet wurde.

Es gab Fern-Schnellzüge (FD später F-Zug), Express-Züge bis hin in die heutige Zeit mit IC und EC oder RailJet.

Der Schnellzug braucht natürlich eine standesgemäße Lok davor.

Stammtisch vom 10.5.2019

Kleinlokomotiven

Am Freitag, den 10.5.2019, treffen wir uns wieder im Wirtshaus Lorber zum MUCIS.

Das (kurzfristige) Mai-Thema: „Kleinlokomotiven“

Als Kleinlokomotiven (in der Schweiz Traktoren) werden Loks von geringer Größe und Antriebsleistung für leichte Rangieraufgaben auf Bahnhöfen und Industrie- oder Werksbahnen bezeichnet.
Eingeführt wurden diese, in der Anschaffung günstigen, Maschinen u. a. um sie mit Rangier-Personal besetzen zu können, welches nicht für den Streckendienst ausgebildet ist. Oft hatten Firmen mit Gleisanschluß auch private Kleinloks um unabhängiger zu sein.
Im Nummernplan der DB gab man ihnen ab 1968 die Kennziffer 3. Danach folgt die Leistungsgruppe 1, 2 oder 3. Die dritte Ziffer unterscheidet nach Höchstgeschwindigkeit und Bremsbauart bzw. Antriebsart.
Bekannt und beliebt sind z. B. die Köf II (z.B. BR 323) u. Köf III (z.B. BR 333) , später auch die V 60 (z.B. BR 361).

Nach dem ausscheiden aus dem regulären Dienst finden sich noch heute viele Loks bei Privat- und Museumsbahnen.

Bringt auch ein paar Wagen zum Rangieren mit; ich freue mich schon drauf.

Stammtisch vom 12.4.2019

Etwas wo keiner mit rechnet

Am Freitag, den 12.4.2019, ist es schon wieder Zeit für einen MUCIS. Wir treffen uns, wie gewohnt, beim Gasthof Lorber in Neuried ab 17:30 Uhr.

Das eigentlich von mir vorbereitete Thema „Kranwagen“ mußte noch ein wenig verschoben werden, so bringt diesmal einfach mit:
„Etwas wo keiner mit rechnet“ (um es mit den Worten von Bully Herbig zu sagen).

Ostern steht bevor und damit die Zeit der Überraschungen …

Vielleicht hat jemand sein Gold-Krokodil schon bekommen, oder er bringt den seit Jahren nicht bewegten Zug von ganz hinten aus der Vitrine mit.
Wir sehen ein Sondermodell das sonst niemand in der Sammlung hat, oder ein einen Zug von einem fast unbekannten Hersteller. Einer bringt ein besonders gruseliges Fantasie-Modell, oder eine Echtdampf-Lokomotive. Vielleicht sehen wir einen Eigenbau oder in Fahrzeug mit Neulackierung.
Einen Big Boy in Spur 1 möglicherweise? Ein neuwertiges Vorkriegsmodell? Ein Collection der schönsten Stummi-Loks und Wagen? Einen rauchenden Glaskasten?
Seid doch einfach ein wenig kreativ und überrascht uns mit einer kleinen oder großen Besonderheit!
Natürlich ist auch der momentane Lieblingszug eine Option ;-))