Stammtisch vom 13.7.2012

Holz-Eisenbahn

Es ist wieder soweit: am Freitag, den 13.07.2012, treffen wir uns in der Schützenlust in Solln zum MUCIS.

Unser Juli-Thema: „Holz-Eisenbahn“.

Wir haben absichtlich etwas provokant „Holz-Eisenbahn“ gewählt, denn das Thema Holz hat viele Facetten: Holztransport in allen Epochen und Varianten. Von Sturm-Holz bis Holzhackschnitzel – die Bahn fährt alles. Ob früher das Gruben-Holz oder heute die Holz-Pallets für die Heiz-Anlage im WoodTainer XXL. Offene Güterwagen, Drehschemel-Wagen, Rungen-Wagen, Stammholz-Drehgestellwagen, usw. Wagen, ja sogar Lokomotiven hatten früher oft Holz-Aufbauten. Der Aufbau der D-Zug-Wagen zum Beispiel, war in allen deutschen und vielen anderen europäischen Ländern gleich. Der Wagenrahmen war eine Eisen- oder Stahlkonstruktion, auf dem der aus Holz gefertigte Wagenkasten aufgesetzt wurde. Dieser wurde dann mit Blech verkleidet. Das hölzerne Dach wurde durch eine bitumengetränkte Segeltuchdecke wetterfest gemacht. Aus Holz waren auch die Türen, die Sitze dritter Klasse und die Fensterrahmen beschaffen. Nur für Beschläge, Griffe und Verzierungen wurden metallische Werkstoffe verschiedener Arten angewendet. Holz-Wagen und Wagen der späteren eisernen Bauart durften nicht gemischt in einen Zug eingestellt werden!

Sie darf natürlich nicht fehlen – die Brio-Eisenbahn. Wer kennt sie nicht, die Spielzeug-Eisenbahn mit den massiven Holzschienen? Also ab ins Kinderzimmer und etwas ausgeborgt für den Stammtisch!


Decoder-Einbau-Seminar vom 15.7.2012


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.