Stammtisch vom 15.2.2019

Containertransport

Heute, Freitag, den 15.2.2019, treffen wir uns wieder zum MUCIS im Gasthof Lorber in Neuried.

Unser Februar-Thema: „Container-Terminal“.

Ein Containerterminal (CT) ist eine Anlage, an der Container zwischen mindestens zwei Transportmitteln umgeschlagen werden (zum Beispiel Schiff / LKW / Eisenbahnwaggon). Oft haben die CTs auch eine gewisse Pufferfunktion. Ein modernes Containerschiff bringt ca. 20.000 Stück 20′ Container auf ein mal. Die sogenannten ISO-Container sind seit Anfang der 60er-Jahre genormte Großraumbehälter (Seefracht-Container) großteils aus widerstandsfähigem COR-TEN-Stahl.

Standard sind 20′ und 40′ Container die es heute in allen nur erdenklichen Ausführungen gibt:
High-Cube-Container, Kühl-Container (Reefer), mit zusätzlichen Türen, Swap-Tank-Container, Open-Top-Container (mit Planen-Dach), Drucksilo-Container, in Sonderlängen, usw. Ähnliche Behälter wie Wechselbrücken, Abrollmulden, innofreight WoodTainer usw. sind Sonderformen die nicht die ISO.Norm erfüllen.

Das umladen der Container in den Terminals erfolgt durch Portal-Kräne oder Reach-Stacker (Greifstapler), Die Besonderheit bei der Bahn: Die Gleise im CT haben im Ladebereich keinen Fahrdraht um die Wagen von oben beladen zu können. Hier sind Diesel-Rangierloks, Akku-Loks oder Last-Mile-Elektroloks im Einsatz.

Mit der American Lancer hat vor fast genau 50 Jahren der Containerumschlag in Hamburg begonnen. Das erste Vollcontainerschiff legte am 31. Mai 1968 am Burchardkai an. Seit 1985 fahren in den USA regelmäßig Züge mit Doppelstock-(Tiefbett-)Containertragwagen.
1996 kamen die ersten Cargo-Sprinter-Wendezüge auf die Schiene. Im Januar 2008 erreichte ein Test-Güterzug den Hamburger Güterbahnhof Alte Süderelbe. Losgefahren war er 15 Tage zuvor in Peking.

Bei uns wurden die ersten Container noch auf Niederbord- oder Flachwagen transportiert. Spezielle Container-Tragwagen folgten.
Zunächst 2-achsige Wagen wie Lgns und Lgjs, dann Vierachser wie Sgnss, später 6-achsige Gelenktragwagen wie der Sggrss.
Auch Taschenwagen wie der Sdgkms und seine Folgegenerationen werden häufig für den Transport benutzt.

Also, bringt Eure rollenden Schachterl mit zum Stammtisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.