Stammtisch vom 24.8.2007

Charter-Züge / Reisebüro-Sonderzüge

Hallo MUCIS,

am Freitag geht es beim Stammtisch um das Thema „Charter-Züge / Reisebüro-Sonderzüge“

In den 1950er Jahren begannen mehrere europäische Bahnen mit der Beschaffung moderner Liegewagen. Diese wurden auch in besonderen Reisebürozügen eingesetzt, wobei die Fahrt als Teil einer Pauschalreise angeboten wurde.

Die Touristikunternehmen Touropa und Scharnow beschafften sogar eigene Fahrzeuge für ihre Sonderzugverkehre, die im Winter in die Alpen, im Sommer bevorzugt ans Mittelmeer eingesetzt wurden. Die Wagen wurden mehrfach umgebaut und modernisiert.

Ende der 1970er Jahre beschloß die TUI eigene Nacht-Reisezüge bauen zu lassen. Es handelte sich um von Grund auf neu gebaute und nach eigenen Plänen verwirklichte Zuggarnituren.
Die Ferien-Express-Züge boten Komfort auf hohem Niveau und waren (anfangs) recht gut ausgelastet.

Heute kennt man z.B. die CityNightLine-Züge (eine DB-Tochter). Die CNL-Nachtreisezüge werden aus Sitzwagen, Liegewagen, Schlafwagen und Speisewagen und kombinierten Liege- Gepäckwagen gebildet. Die teilweise doppelstöckigen Schlafwagen wurden speziell für CNL entwickelt, die anderen Wagen wurden aus vorhandenen Typen umgebaut.

Aber nicht nur Nachts rollten die Reisegruppen durchs Land. Schon früh gab es Panorama- und Rundfahrten u.a. mit dem Gläsernen Zug, den (Ex-DB-)Aussichtswagen beim Reisebüro Mittelthurgau oder Apfelpfeil.

Aktuell sind Bahn-Erlebinsfahrten wie sie z.B. IGE-Bahntouristik (Classic-Courier/Eurotrain) oder BahnTouristikExpress oder Nostalgie-Reisen wie mit dem Orient-Express bzw. Party- Züge zu diversen Events. Dampfzugfahrten von Museumsbahnen dürfen natürlich auch nicht vergessen werden!

Kaum ein Zug den es nicht auch auch als Modell gibt – also durchforstet Euere Bestände nach passendem Rollmaterial und schreibt vielleicht vorher was Ihr mitbringen werdet zum MUCIS-Stammtisch am Freitag.

Viele Grüße

Obelix

Stammtischbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.