Stammtisch vom 17.10.2008

Epoche III: Personenzüge / Eilzüge

Hallo MUCIS!

am Freitag treffen wir uns wieder ab 18:30 Uhr in der Schützenlust zum Oktober-Stammtisch.

Das Thema „Personenzug / Eilzug Ep. III“ hat ja im Vorfeld schon großen Zuspruch gefunden und so erwarte ich heute abend eine Vielfalt an Zügen von unseren ganzen Epoche-III-Experten ;-))

Hier noch eine kleine Definition:
Nahverkehrszug (früher Personenzug) war eine Zuggattung der Deutschen Bundesbahn. Diese Züge besaßen überwiegend kurze Laufwege und hielten an jedem Unterwegsbahnhof. Die Deutsche Bahn bezeichnet sie heute als Regionalbahn. Häufig nennt man diese Züge in der Umgangssprache gerne Bummelzüge. Diese Bezeichnung entstand wegen der vergleichsweise geringen Reisegeschwindigkeit. Üblicherweise befuhren sie in ländlichen Regionen (heute oft stillgelegte) Nebenbahnen, auf denen nicht schneller gefahren werden konnte.

In der Zuggattung Eilzug waren über mittelgroße Entfernungen (meistens zwischen zwei Ballungsräumen) verkehrende Züge zusammengefasst, die nur in wichtigeren Bahnhöfen hielten. Nachfolger des Eilzuges ist heute der Regional-Express. In den 60er Jahren differenzierte sich das Angebot. Es gab Eilzüge, die über Nebenstrecken verkehrten und ausgesprochene Fernverkehrsaufgaben hatten – umgangssprachlich Heckeneilzug -, und so genannte Bezirkseilzüge, die dem dichten Nahverkehr in Ballungsräumen dienten.

Wer bringt denn bitte eine Digital-Zentrale für unsere C-Gleis-Fahrstrecke mit?

Es wäre auch nicht schlecht wenn jeder der Rollmaterial mitbringt uns kurz wissen läßt was, denn 5x Bubikopf mit Dreiachser-Pärchen wäre schade …

Bis bald
Obelix

Stammtischbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.